Willkommen
Die Volkssternwarte Ubbedissen ist die Sternwarte des Naturwissenschaftlichen Vereins für Bielefeld und Umgegend e.V.
und wird ehrenamtlich betrieben durch die Arbeitsgemeinschaft (AG) Astronomie.
Öfnungszeiten und Termine
Immer am 2. Freitag des Monats:
Astro-Abend
Bei klarem Wetter Beobachtung

Keine Anmeldung erforderlich!

Alle wichtigen Infos wie Anfahrt und Eintrittspreise finden Sie am Seitenende oder unter Veranstaltungen
- - - - - - - - - - - - - - - - -

Fr, 13.09.2019 –
20 Uhr

Vortrag: Der aktuelle Sternenhimmel und aktuelles aus Raumfahrt und Forschung

Fr, 11.10.2019 –
20 Uhr

Astro-Abend
Beobachtung bei wolkenfreiem Himmel


Fr, 08.11.2019 –
20 Uhr

Astro-Abend
Beobachtung bei wolkenfreiem Himmel


- - - - - - - - - - - - - - - - -
Weitere Infos auf unserer Veranstaltungen-Seite.

Nachrichten aus der Sternwarte

Sphärenklänge zum Apollo 11-Jubiläum

50 Jahre nach dem Start von Apollo 11 hat der Naturwissenschaftliche Verein für Bielefeld in der bis auf den letzten Platz besetzten Volkssternwarte Ubbedissen das bahnbrechende Jubiläum gefeiert. Fundierte wissenschaftliche Erklärungen von Björn Kähler, hochklassige elektronische Musik von Globotom – nur an wenigen Orten im deutschsprachigen Raum treffen sich dieser Tage Astronomie, Technik und Kultur auf so publikumsträchtige Weise. Für die teilweise von weither angereisten Besucher – viele von ihnen waren 1969 noch nicht einmal geboren – war es ein ebenso unterhaltsamer wie informativer Abend rund um die erste Mondlandung.

KaehlerSaturnV "Unmittelbar und in Realzeit erlebte Geschichte", so beschrieb Raketenpionier Wernher von Braun das Ereignis – und mit einem Lied gleichen Namens eröffnete Globotom das Konzertereignis, präsentierte sogar live field recording und anschließende Klangweiterverarbeitung. Björn Kähler hatte die Aufgabe übernommen, vor vollem Haus den Besuchern der Sternwarte den spannenden Wettlauf zum Mond zu erklären. Mit vielen historischen Filmaufnahmen und Modellen der Saturn-Rakete und des Landemoduls "Eagle" führte er die interessierten Besucher aus ganz Deutschland durch alle Entwicklungsstadien der Raumfahrt und erklärte die bahnbrechende Technologie, die es erst möglich machte, dass Neil Armstrong, und Edwin Aldrin vor 50 Jahren Forschungsgeräte auf dem Mond platzieren, Steine sammeln und sogar eine Fahne aufstellen konnten. Die Besucher konnten die Schlüsselszenen der Fernsehberichterstattung noch einmal sehen, und die Spannung im Kontrollzentrum der NASA von Houston übertrug sich dank der engagierten, mitreißenden Vortragsweise von Björn Kähler auch auf die Gäste der Sternwarte.

Globotom Dazu trug auch die Musik bei, die an diesem Abend erklang. Elektronik-Künstler Globotom, der über Bielefelds Grenzen bereits in der Musikszene einen guten Namen hat, spielte auf iPad-Apps Ambient-Balladen, mystisch anmutende Sphärenklänge und sparte auch nicht mit Anleihen der minimalistischen Klangkunst. Komplexe Kompositionen wie "We came in peace for all mankind" oder "Comfort Zone" auf einem Tablet zu intonieren – das Publikum bekam an diesem Abend nicht nur Einblick in Raketentechnik, sondern auch in die Möglichkeiten moderner virtueller Instrumente.

Dass an diesem Abend die partielle Mondfinsternis im Nachthimmel über Bielefeld wegen
Wolken nicht zu beobachten war, trübte das Erlebnis nicht. Anstelle der Beobachtung gab es improvisierte Sphärenklänge auf der Dachterrasse, live nur auf einem Smartphone gespielt.

(BK/TA, 18.07.2019)

Ergänzungen:
Ein sehr schöner Bericht über unseren Abend ist auf empulsive erschienen: link
Alle am abend gespielten Musikstücke können hier nachgehört und erworben werden: link

(BK, 29.07.2019)

50 Jahre Apollo 11 - Lange Nacht des Mondes
-- a u s v e r k a u f t ! --

Astronaut Exakt 50 Jahre nach dem Start nach dem Start von Apollo 11 feiern am 16. Juli 2019 zwei Bielefelder das Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung mit einem ganz besonderen Themenabend in der Volkssternwarte Ubbedissen. Auf dem Programm stehen nostalgische Filme, elektronische Musik, wissenschaftliche Vorträge – und als Zugabe eine partielle Mondfinsternis.

Die Idee zu diesem Event hatte der Bielefelder Musiker Globotom, der als Neunjähriger atemlos vor dem Fernseher verfolgte, wie die riesige Saturn-V-Rakete von Florida aus ins All startete und Neil Armstrong als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzte. Nichts lag für ihn daher näher, an diesen historischen Augenblick mit einem Album zu erinnern, welches die atemberaubende Spannung dieser Mission ebenso reflektiert wie die archaische Schönheit der Bilder vom Anflug auf den Mond und von den ersten Erkundungen unseres Erdtrabanten zu Fuß.

KaehlerTeleskop Björn Kähler, Leiter der Sternwarte, blickt mit Hilfe historischer Filmaufnahmen der NASA auf den Wettbewerb zwischen der UdSSR und den USA um die Erforschung des Alls zurück. Vom Sputnik über Juri Gagarins ersten bemannten Raumflug bis hin zu den legendären Gemini- und Apollo-Missionen beleuchtet er den wissenschaftlichen Nutzen der bemannten Raumflüge – und was die Erkenntnisse der Monderkundung für die Beurteilung der Erdgeschichte bedeuten.


Globotom Zwischen den einzelnen Themen präsentiert Globotom passend zum Themenabend Songs aus seinem aktuellen Album „Over The Moon“ (erhältlich nur über seine Künstlerseite beim Webportal Bandcamp) sowie auch freie Improvisationen mit Hilfe spezieller Apps auf seinem Tablet. Er schlägt dabei den Bogen von Klangcollagen über Dark Ambient bis hin zur New Age Musik. Globotom hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der produktivsten Musiker der deutschen EM-Szene entwickelt und belegte zuletzt bei der "Schallwelle", dem Preis für Elektronische Musik, Rang sechs als „Künstler des Jahres“ hinter u. a. Tangerine Dream und Jean-Michel Jarre.

Als Abschluss des Mond-Abends ist bei wolkenfreiem Himmel eine partielle Mondfinsternis zu bewundern, bei der sich der Mond teilweise in den Schatten schiebt, den die Erde in den Weltraum wirft. Die Videoübertagungen und Teleskopbeobachtungen unter freiem Himmel werden dabei musikalisch untermalt von Globotom. Eine Eclipse-Party der ganz besonderen Art!

Die Veranstaltung ist ausverkauft!
Ein weiterer Verkauf von Eintrittskarten an der Abendkasse kann aus Platzgründen leider nicht erfolgen.


(BK/TA, 12.04.2019)
(Ausverkauf: BK 21.05.2019)

Vortrag am 12.04.: Mars-Raumsonde "InSight"

InSight Landung der Mars-Raumsonde "InSight" Ende November 2018 - Was bringt die neue Marsmission? Die Astronomen sind gespannt auf neue Erkenntnisse über die Beschaffenheit des Gesteinsplaneten Mars. Die Marssonde InSight soll mit ihren speziellen Instrumenten einen "Einblick in das Marsinnere" ermöglichen. Inzwischen liegen erste Ergebnisse der Untersuchungen vor, über die in diesem Vortrag berichtet wird.

Der Vortrag beginnt um 20 Uhr. Vorab kann ab 19 Uhr an den Spezial-Teleskopen unsere Sonne beobachtet werden. Wolkenfreier Himmel vorausgesetzt.

Abbildung: NASA/JPL-Caltech

(BK, 01.04.2019)

Neue Termine für 2019 online

Auf unserer Veranstaltungen-Seite ist die neue Jahresübersicht aller bisherigen Termine online. Wir wollen im Laufe des Jahres unser Programm durch weitere Aktionen und Vorträge insbesondere für das zweite Halbjahr erweitern. Aus diesem Grund haben wir uns darauf geeinigt, zunächst in diesem Jahr keine eigene gedruckte Version unseres Terminkalenders herauszugeben. Dies spart zudem auch Papier. Alle unsere Termine werden auch im halbjährlich erscheinenden Gesamt-Vereinsprogramm veröffentlicht. Und natürlich hier auf unserer Webseite.

(BK, 02.02.2019)

Wir wünschen allen Besuchern ein gutes neues Jahr!

Neues Jahr, neues ...
Glück? Warten wir es ab und hoffen darauf!

Auf unser Sternwarten-Team kommen durchaus schwere Zeiten zu. Durch die stetig sinkende Bereitschaft an der Mitarbeit öffentlicher Veranstaltungen und Aktionen und unser ohnehin schon kleines Team, wird es nicht leicht, ein kontinuierliches und abwechselungsreiches Programm für die vielen interessierten Besucher anzubieten.
Diesem drastischen Einsparungsprogramm fällt leider auch der Astronomietag am 30. März zum Opfer, an dem wir erstmalig seit 15 Jahren nicht teilnehmen werden!

Für das Jahr 2019 bleiben wir weiterhin bei unseren monatlichen öffentlichen Beobachtungsabenden, einige davon auch wieder mit interessanten Vorträgen. Für das 2. Halbjahr versuchen wir noch Referenten zu gewinnen, so dass im Herbst/Winter weitere Vorträge angeboten werden können.

(BK, 02.01.2019)

Leider keine Vorträge im Januar und Februar 2019

Leider müssen die beiden angekündigten Vorträge im Januar und Februar ausfallen. Wir bemühen uns, die angekündigten Themen zu ein späteren Termin im Jahr 2019 zu präsentieren.
Natürlich hat die Sternwarte trotzdem normal ab 20 Uhr für alle Besucher geöffnet. Bei wolkenfreiem Himmel bieten wir stattdessen dann die Beobachtung des Winterhimmels an.

(BK, 02.12.2018)

Artikel-Archiv

Hier finden Sie ältere Artikel der Sternwarten-Seite nach Jahren sortiert.
2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006